Die "Steine" der Wissenschaft

Wir leben in einem Zeitalter der Biologie und der Medizin. Das mag überraschen: prägen doch Maschinen und Computer das Leben in der globalen Welt. Richtig. Die Gesetze der Physik und der Chemie, die Gesetze der Kausalität, der leblosen Welt prägen die Technik der Gegenwart. Und wir denken und fühlen, dass wir große Errungenschaften in der Anwendung und Eroberung der materiellen Güter haben und nutzen dürfen. Das ist ja zur Hälfte richtig.  Richtig für alle Bereiche, die mit der toten Materie nur zu tun haben, wie Autos, Flugzeuge, Computer usw.  Falsch aber, wenn diese Gesetze in den Lebensbereichen der Biologie, der Landwirtschaft und der Medizin angewandt werden. Dort sind wir der Versuchung erlegen, "Steine in Brot" verwandeln zu wollen. Das aber ist unmöglich: Die Biologie wird niemals aus den Stoffen des Periodensystems der Elemente "Leben" konstruieren können.  Niemals werden wir aus "chemischem Dünger" Leben in unsere Böden der Landwirtschaft bringen. Niemals werden wir mit chemisch-zusammengesetzten Medikamenten Menschen heilen können in der Medizin. 

Die Wirkungen unserer Taten werden auf diese Weise nur Tod und Zerstörung bringen.

Wir müssen eine Antwort auf die Versuchung in der Wüste "Steine in Brot" verwandeln zu können geben!

Kommentar schreiben

Kommentare: 0