Religion, Kunst + Wissenschaft

Unsere kulturelle gesellschaftliche Wirklichkeit lebt sich in den Bereichen der Religion, der Kunst und der Wissenschaft aus. Diese umfassen das geistige Leben und Streben aller Menschen. Es ist unsere demokratische Errungenschaft aus der Zeit der Französischen Revolution, zu empfinden und zu fühlen, dass  absolute Freiheit in diesen Bereichen herrschen muss. Eine Bewältigung der gegenwärtigen Krisen, wie die "Finanzkrise", die "Flüchtlingskrise" geschieht und kann nur geschehen, aus den gesellschaftlichen Bereichen Wissenschaft, Kunst und Religion.

Da wir uns aber in der Neuzeit die Freiheit errungen haben , treten die 3 Urversuchungen in schriller Gestalt an die Menschheit im Allgemeinen und an jeden Einzelnen von uns ungefiltert heran. 

Kann die Wissenschaft "Steine in Brot"verwandeln?

Soll sich der Künstler von der "Zinne" des Bewusstseins in die "Tiefe" des Unterbewusstseins "stürzen"?

Soll der Hunger der Menschheit durch die Macht des Starken (eines Gottähnlichen) gestillt werden per Dekret und nicht durch Einsicht in die Brüderlichkeit? (Müssen wir einen Veggi-Tag per Gesetz einführen?)

Die deutsche Gesellschaft, und die Menschheit schlechthin, steht vor der Frage der 3 Versuchungen in der Wüste: sollen wir "Steine in Brot" verwandeln, sollen wir uns von der "Zinne in die Tiefe" stürzen, sollen wir den "Herrn dieser Welt" anbeten, um alle sozialen Fragen der Gegenwart zu lösen?

Die Frage der Gegenwart ist eine Gewissensfrage und eine Frage nach der Wirklichkeit der geistigen Welt.

 

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0