SOUVERäNITÄT über unser Geld

"Sobald eine Nation die Kontrolle über ihre Währung und ihr Geld verliert, spielt es keine Rolle mehr, wer ihre Gesetze macht. ... Solange eine staatliche Kontrolle über Währung und Geld nicht wieder hergestellt ist, und die Regierung ihre Geldhoheit nicht als höchstrangige Pflicht versteht, bleibt alles Gerede über Souveränität und Demokratie müßig."  Mackenzie King, Kanadischer Premierminister 1935-1948.

Als Zitat von www.vollgeld.de

Das ist der Punkt: wir brauchen die Souveränität über unser Geld. Aber mit einem neuen Verständnis für Geld: ohne Zinseszins und ein "alterndes" Geld, das Warencharakter hat. 


Kommentar schreiben

Kommentare: 0