Geldordnung ???

"Eigentlich ist es gut, dass die Menschen der Nation unser Banken- und Geldsystem nicht verstehen. Würden sie es nämlich, so hätten wir eine Revolution noch vor morgen früh.” Zit. von Henry Ford.

Wer schafft oder schöpft das Geld? Wenn das eine große Zahl von Menschen verstehen, werden wir die Geldordnung neu gestalten, zu einer NEUEN GELDORDNUNG kommen.

1. Münzgeld wird von der Regierung in Auftrag gegeben und geprägt.

2.Papiergeld wird im Auftrag der Bundesbank gedruckt.

3.Kredite werden ausschließlich durch die Banken vergeben. Das nennt man Buchgeld.

Der bei weitem größte Teil des Umlaufgeldes besteht aus Buchgeld: ca. 90 %. 

Das Zerstörerische in unserem heutigen Geldsystem ist, dass die Banken eigenständig Geld, sprich Buchgeld, Kredite schöpfen dürfen. Simples Beispiel:

Ein Hauskredit für 100.000 € wird in dem Moment geschaffen, wo diese Summe von Ihrer Bank auf Ihr Konto überwiesen wird. 

Die Bank schafft dieses Geld aus dem Nichts. Und nun bezahlt der Häuslebauer ein Leben lang Tilgung und Zinsen und Zinseszinsen.

Das muss verboten werden. Das Geld muss vom Staat als Vollgeld geschöpft werden.

Wenn diese Idee eine genügende Anzahl von Menschen in Deutschland, der Schweiz usw. verstanden haben, lösen wir eines der Grundübel unserer Zeit auf.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0